U10 bestreitet erste Spiele

von

in

Basketball im Gegen- und Miteinander

Eine Spielerin mit Ball fokussiert auf den Korb

Traditionell geht im Mai die Basketball-Saison zu Ende. Bei Artio haben wir da aber erst so richtig losgelegt: zwei Freundschaftsspiele gegen Post und dann noch eine gemeinsame Turnierfahrt zu den Bayerischen Meisterschaften – bei den U10-Mädchen war ganz schön was los!

Da wir diese Saison noch nicht im regulären Spielbetrieb gemeldet waren, mussten wir unsere Spiele selber organisieren. Im Mai war es dann endlich soweit: unser erstes Spiel gegen Post. Da es für alle Beteiligten immer etwas Besonderes ist, wenn nur Mädchen auf dem Feld stehen, wollten wir dem auch einen schönen Rahmen geben. Ronja schlug ein gemeinsames Aufwärmen vor.

So standen wir Anfang Mai gemeinsam im Kreis und freuten uns, dass soviele Mädchen zusammen gekommen waren und wir gemeinsam spielen würden. Für die Mädels war es erst ein bißchen seltsam: Fangen zu spielen mit Kindern, die man gar nicht kennt … gleichzeitig nahm es ihnen die größte Nervosität – die anderen sind auch nur Menschen, die gerne Sport machen und Basketball spielen! Eigentlich ganz nett.

Wir spielen – ganz in echt!

Viele Artio-Mädchen spielten zum ersten Mal auf ein ganzes Feld, wurden aber toll unterstützt von ihren etwas erfahreneren Mitspielerinnen. Wo muss man überhaupt stehen beim Sprungball? Wen verteidige ich? Es war zugegebenermaßen chaotisch, aber die Mädels teilten sich selber ein und bewältigten so das Chaos.

So waren wir plötzlich mitten drin im ersten Spiel. Es ging hin und her … und her und hin. Gute Pässe, abgefangene Pässe, ein Wurf, ein Rebound. Die Mädels auf dem Feld gaben alles und die auf der Bank feuerten fleißig an. Unterstützt wurden sie von großartigen Eltern, die jede tolle Aktion der Mädels, egal von welchem Team, bejubelten. Ein schönes Spiel in einer guten Atmosphäre!

Viel zu schnell gingen die acht Achtel vorbei! Deshalb war schnell klar: in zwei Wochen spielen wir wieder gegeneinander.

Spielen, spielen, spielen

Gesagt! Getan! Zum zweiten Spiel reisten wir in leicht anderen Konstellation an: so kamen auch die Spielerinnen zum Einsatz, die davor verletzt oder mit der Schule unterwegs gewesen waren.

Mit der Erfahrung vom vorherigen Spiel kamen die Mädchen deutlich beruhigter in die Halle und wußten schon viel besser wie alles abläuft. Das gab allen eine gewisse Gelassenheit und viel Raum für eine große Spielfreude.

Für die Post-Mädchen waren diese zwei Spiele eine gute Vorbereitung für ihre Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft. Dazu hatten sie sich qualifiziert, nachdem es diese Saison einfach kein anderes Mädchen-Team in Mittelfranken gab.

So wurde die Idee geboren, dass doch zwei Artio-Spielerinnen mit zu den Bayerischen fahren könnten. Was für eine tolle Gelegenheit. Zwei unserer Mädels ergriffen die Chance und gemeinsam bestritten sie Ende Mai ein tolles Turnier!

Turnier-Team mit Mädels von Post und Artio

Ergebnis

Nachdem wir im Herbst letzten Jahres mit einem U10-Team ins Training gestartet sind, war klar, dass wir fantastische Mädchen haben. In echten Spielen zu sehen, was Ehrgeiz und Spielfreude mit ihnen machen, war ein Genuss! Dass wir beide Spiele auch noch gewonnen haben, ist ein schöner Nebeneffekt. Viel schöner ist aber, dass man gemeinsam Basketball spielt! Mal miteinander – mal gegeneinander!

Du willst gemeinsam mit uns Basketball spielen?